CDU Eppstein bei Facebook

Noch mehr Information

Termine

Termine der Stadtpolitik

Archiv

Klicken Sie hier, um ältere Artikel zu lesen.

MdL Christian Heinz

MdL Christian Heinz

Website MdL C. Heinz

www.christian-heinz.de

Aktuelle Infos der

CDU Hessen

Koalitionsvertrag

Landtag 2019 -2024
Koa_Button Landtag_2019-24
Koalitionsvertrag

als PDF-Download

Junge Union Eppstein

Fakten, Infos, Meinungen

 

 

 

Aktuell

 


Dirk BüttnerStadtentwicklung, kein Stillstand

Zur Entwicklung der Ortsmitte Vockenhausen gibt es erfreulicherweise einen breiten Konsens in der Stadtverordnetenversammlung für ein ergebnisoffenes Verfahren zur Prüfung aller Möglichkeiten zur Nutzung unter Einbeziehung der Bürger. Nur die FWG schert leider aus und legt sich auf eine Sanierung und Umbau des
bestehenden Gebäudes fest, ohne alle Entscheidungsgrundlagen zu kennen. Eppstein und insbesondere Vockenhausen haben Besseres verdient. Leider bleibt die FWG auch bei ihrem Nein zu einer Bebauung des Areals an der katholischen Kirche St. Laurentius in Eppstein mit barrierefreien Wohnungen. Neben der falschen Annahme, es seien Retentionsflächen betroffen, bleibt unklar, wo an anderer Stelle benötigter barrierefreier Wohnraum entstehen soll. Unser Ziel bleibt eine moderate und ausgewogene Stadtentwicklung, vor allem im Innenbereich.

[Dirk Büttner, stellv. Fraktionsvorsitzender][10.03.2019]


Christof Müller Natur-Kita für alle Eppsteiner

In Eppstein wird es spätestens ab dem kommenden Kindergartenjahr eine neue Betreuungsmöglichkeit für drei- bis sechsjährige geben. Das bisherige Angebot an städtischen und kirchlichen Einrichtungen sowie dem Montessori-Kinderhaus eines freien Trägers wird nun ergänzt durch eine Natur-Kita in Trägerschaft des Deutschen Roten Kreuzes auf einem städtischen Grundstück „Am Bündelberg“ in Vockenhausen. Kinder erhalten die Möglichkeit, viel Zeit in freier Natur zu verbringen.

Die CDU begrüßt dieses Angebot ausdrücklich, weil es die Vielfalt an pädagogischen Angeboten und somit die Attraktivität Eppsteins steigert. Gleichzeitig werden zusätzliche Betreuungsplätze für Kinder zwischen drei und sechs Jahren zur Verfügung stehen. Gerade in Vockenhausen ist die Nachfrage nach Betreuungsplätzen groß. ...

[Christof Müller, Stadtverordneter][28.02.2019]


Christof Müller Eltern profitieren auch rückwirkend vom Nachtrag zur Gebührensatzung der Kindertagesstätten

In der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 21. Februar wird nach einstimmiger Beschluss-Empfehlung des Sozial- und Kulturausschusses der erste Nachtrag zur Gebührensatzung der Kindertagesstätten verabschiedet. Er wurde nötig, nachdem das Land Hessen ein Merkblatt zur Förderung der kostenlosen sechsstündigen Betreuung der Drei- bis Sechs-Jährigen bekanntmachte. Dies lag bei der Beratung der Satzung im Sommer noch nicht vor. Die jetzt zu beschließenden Änderungen gelten rückwirkend zum 01.08.2018 und werden Eltern weiter entlasten. Die Entlastung fällt je nach Betreuungszeit in allen Einrichtungen im Stadtgebiet unterschiedlich aus und liegt zwischen 9 und 31 EUR.

Hintergrund ist, dass alle Betreuungsmodule mit derselben Stundengebühr zu kalkulieren sind.
....

[Christof Müller, Stadtverordneter][15.02.2019]


Christian WeiserLandesausgleichsstock des Landes unterstützt Eppstein mit 1,7 Mio Euro

Die gerechte Verteilung der Steuermittel zwischen Ländern und Kommunen
sowie im Rahmen des kommunalen Finanzausgleichs unter den Kommunen ist
ein ständiges Diskussionsthema. Regelmäßig beklagen Städte und Gemeinden, dass ihre finanzielle Leistungsfähigkeit nicht zuletzt durch
Vorgaben der Länder überstrapaziert werde. Eppstein darf nun allerdings gerade erleben, dass das Land Hessen seine Städte in finanziellen Notlagen nicht "im Regen stehenlässt". Zum einen kommt unserer Stadt die Ablösung der Kassenkredite mit erheblicher Kreditentschuldung durch die Hessenkasse zugute. Zum anderen erhält unsere Stadt dank der Initiative von Bürgermeister und Kämmerin nun eine Zuweisung in Höhe von 1,7 Mio. Euro aus dem Landesausgleichsstock. ...

[Dr. Christian Weiser, Stadtverordneter][09.02.2019]


Martina SmolorzKleine Dose - große Wirkung!


Den Antrag auf Einführung eines Kühlschrank- Notfallsets, brachte die CDU in der letzten Ortsbeiratssitzung, ein. Eine kleine Dose kann im Notfall Leben retten. Diese beinhaltet eine Vorlage mit sämtlichen wichtigen medizinischen Daten des Bewohners, der sie vorab selbst eingetragen und im häuslichen Kühlschrank deponiert hat. Durch Hinweise mit kleinen Aufklebern an der Wohnungstür, sowie am Kühlschrank, wird sie von Rettungskräften sofort gefunden. Die Informationen in der Dose können im Notfall wichtige Hilfe bieten, bedenkt man, dass ein Mensch nach einem Unfall oft verwirrt oder ohnmächtig ist. Die evtl. lebensrettenden Informationen zu bestehenden Allergien, zu Medikamenten usw. können von den Rettungskräften auf einen Blick erfasst und für die Rettungsmaßnahmen und bei der weiteren Behandlung in der Klinik wegweisend eingesetzt werden.
Die CDU empfiehlt dem Magistrat, das Notfallset bei einer passenden Veranstaltung vorzustellen und zu bewerben und es später an zentralen Stellen zum Verkauf anzubieten.

Ein weiteres Thema in der Sitzung war eine Information zum geplanten Glasfaserausbau. Die Ortsbeiratsmitglieder waren sich einig, dass das aktuelle Angebot für die Stadt Eppstein und ihre Bürger eine einmalige Gelegenheit bietet, die zukunftsorientierte Infrastruktur voranzubringen.
...

[Martina Smolorz, CDU Ehlhalten][09.02.2019]


Brandaktuell250 Jahre CDU

Beim CDU-Empfang im Emmaus-Gemeindezentrum Bremthal freuten sich Innenminister Peter Beuth, Bürgermeister Alexander Simon sowie viele Gäste über 5 Jubilare, die zusammen 250 Jahre der CDU angehören:

Gerold Seewald (früherer Stadtverordneter) aus Ehlhalten und Stadtrat Josef Bähner aus Niederjosbach sind seit 40 Jahren Mitglied. Seit einem halben Jahrhundert gehören Siegfried Ickstadt aus Bremthal er war viele Jahre im Ortsbeirat und auch einige Zeit Stadtverordneter, und Karheinz Blank aus Ehlhalten der CDU an. Kurz nach der Gründung der CDU trat ihr 1949 Professor Alois Ickstadt aus Niederjosbach bei. Beim Empfang dankten der Bremthaler Ortsverbandsvorsitzende Reiner Morgenstern und Stadtverbandsvorsitzender Christian Heinz Josef Bähner und Siegfried Ickstadt für ihren langjährigen ehrenamtlichen Einsatz in der Kommunalpolitik. Karheinz Blank, pensionierter Polizei-beamter, erhielt Urkunde und Präsent aus den Händen von Minister Peter Beuth. Die Ehrungen von Gerold Seewald und Alois Ickstadt werden nachgeholt. Beide fehlten aus gesundheitlichen Gründen.


Zuvor hatte der Innenminister einen Rückblick auf die Landtagswahl und die Regierungsbildung und einen Ausblick auf die mit der erneuten Wahl von Ministerpräsident Volker Bouffier erfolgreich gestarteten Wahlperiode gegeben....

(mit Bildern der Veranstaltung)

(Webinformation][21.01.2019]


Andrea SehrVerantwortungsvolle und nachhaltige Haushaltspolitik

Eine stabile und nachhaltige Haushaltspolitik ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit - das gilt auf allen Ebenen und vor allem seit der Wirtschaftskrise.
Umso erfreulicher ist, dass es Bürgermeister Alexander Simon und Erster Stadträtin Sabine Bergold in den vergangenen fünf Jahren gelang, den städtischen Haushalt wieder „auf Spur“ zu bringen. Jahr für Jahr maßvoll und nachhaltig, mit dem Ziel, die Bürgerinnen und Bürger nicht zu sehr zu belasten. Auch der Haushalt für 2019 trägt diese Handschrift. Das Ergebnis kann sich sehen lassen:
Die Jahresergebnisse in den vergangenen Jahren schlossen trotz schwieriger Zeiten der Finanzkrise, mit mehr als acht Millionen, besser ab als geplant. Besonders erfreulich ist für alle Generationen, dass mit dieser umsichtigen Haushaltspolitik die hohen Altdefizite aus den Jahren der Wirtschaftskrise nach und nach abgebaut werden und seit einigen Jahren keine neuen Defizite dazukommen. ...

[Andrea Sehr, Stadtverordnete][09.01.2019]


Dirk BüttnerCDU beantragt Verkehrsgutachten zur Eppsteiner Altstadt

Im letzten Jahr stellte die Stadt ein von allen Fraktionen erarbeitetes Stadtentwicklungskonzept vor. Die meisten Kommentierungen dazu kamen von Bürgerinnen und Bürgern aus der Eppsteiner Altstadt und hatten die Verkehrssituation zum Inhalt. Dies nahm die CDU Eppstein zum Anlass, mit den Betroffenen vor Ort ins Gespräch zu kommen und die Thematik erneut aufzugreifen, nachdem sich ein runder Tisch aus Vertretern von Vereinen, Organisationen und Parteien vor Jahren zu keinen greifbaren Maßnahmen durchringen konnte.
In sehr engagierter Runde wurden neuralgische Punkte bei einem Rundgang abgeschritten und anschließend im Familienzentrum in konstruktiver Atmosphäre diskutiert. Als Ergebnis wurde vereinbart, ein Verkehrsgutachten unter Berücksichtigung des fließenden als auch des ruhenden Verkehrs in Auftrag zu geben. Nach Vorlage soll dieses öffentlich diskutiert werden und konkrete Umsetzungen, ggf. auch testweise, gemeinsam vereinbart werden. Bürgermeister Alexander Simon, der den Gesprächen beiwohnte, zeigte sich für dieses Vorgehen offen und signalisierte seine Unterstützung. ...

[Dirk Büttner, stellv. Fraktionsvorsitzender][03.01.2019]


Christian HeinzPolitik - Wettbewerb der Ideen

Ein – auch politisch – – abwechslungsreiches Jahr geht zu Ende. Kurz vor dem Jahreswechsel standen noch wichtige Entscheidungen in unserer Stadt an: Die Stadtverordnetenversammlung beschloss einstimmig – bei Enthaltungen – den Haushalt für das Jahr 2019. Der Haushalt ist ausgeglichen. Die 1. Stadträtin und Kämmerin Sabine Bergold und der gesamte Magistrat hatten gute Vorarbeit geleistet. Substantielle Änderungsvorschläge gab es aus Reihen der Opposition keine. Der Haushalt ist die Grundlage für die Arbeit der Verwaltung im kommenden Jahr 2019. Schwerpunkte bleiben die Förderung von Ehrenamt, Vereinen und Brandschutz und eine gute Kinderbetreuung. Auf dem Weg zu einer attraktiven Ortsmitte Vockenhausen mit Aufenthaltsqualität soll mit einer Machbarkeitsstudie ein weiterer Schritt erfolgen – nach der Sanierung der Hauptstraße und der Verlagerung der Feuerwehr. ...

[Christian Heinz, Fraktionsvorsitzender][12.12.2018]


Martina SmolorzWeichen für Jugend- und Seniorenarbeit sind gestellt


In der letzten Stadtverordnetensitzung standen die Neuausrichtungen der städtischen aufsuchenden Seniorenarbeit und im Sozial und Kulturausschuss die für alle Eppsteiner Jugendliche notwendige Neuausrichtung der Jugendarbeit auf der Tagesordnung. Beide Konzepte werden von der CDU ausdrücklich unterstützt. Mit dem Ausscheiden von städtischen Mitarbeiterinnen standen beide Bereiche auf dem Prüfstand. Bereits im Sozial- und Kulturausschuss informierte unsere 1. Stadträtin, Sabine Bergold, sehr ausführlich und erläuterte die neuen Konzepte. In der Seniorenarbeit will die Stadt neue Wege gehen. Die Kooperation von Familienzentrum, DRK und Stadt eröffnet die Möglichkeit ab dem kommenden Jahr an drei Stellen in der Stadt ein Hilfsangebot zu erhalten.
...

[Martina Smolorz, Stadtverordnete][12.12.2018]


Christof Müller 15-Minuten-Takt wird ausgeweitet

Ein guter öffentlicher Personennahverkehr ist wichtig. Eppstein ist mit seinen drei Bahnhöfen hervorragend an das Schienennetz angeschlossen. Zum Fahrplanwechsel gab es weitere Verbesserungen. Seit dem 9. Dezember 2018 ist der 15-Minuten-Takt um eine Stunde bis 20 Uhr ausgeweitet. Durch diese Taktverstärkung können auf der S 2-Linie ca. 1.500 Fahrgäste pro Richtung mehr ans Ziel gebracht werden. Mit dem Einsatz weiterer Züge steigt die betriebliche Flexibilität und etwaige Verspätungen ziehen sich nicht mehr zwangsläufig über einen längeren Zeitraum. An den Endhaltestellen wartet dann nämlich ein weiterer Zug, der dort pünktlich losfahren kann, unabhängig davon, wann der Zug aus der Gegenrichtung eintrifft. Schrittweise bis Ende 2020 sollen so zusätzliche 14 Schienenfahrzeuge auf der S 2 und anderen Linien zum Einsatz kommen.

Die CDU Eppstein wird sich auch weiterhin für den Regionalbahnhalt in Eppstein einsetzen....

[Christof Müller, Stadtverordneter][09.12.2018]


Alexander SimonAlexander Simon einstimmig nominiert

CDU Eppstein für amtierenden Bürgermeister


Bürgermeister Alexander Simon (s.Bild) ist nun auch offiziell Kandidat der CDU Eppstein zur Direktwahl am 26. Mai 2019. Die Mitglieder nominierten den 37jährigen Amtsinhaber einstimmig in geheimer Wahl. Alexander Simon ist in Bremthal aufgewachsen, wurde dort bereits mit 24 Jahren Ortsvorsteher und lebt inzwischen mit seiner Ehefrau und seiner Tochter in Alt-Eppstein.

Alexander Simon nannte in seiner Bewerbungsrede seine Tätigkeit seine „Berufung“, nicht nur einen Beruf. Er sei nicht auf der Durchreise, sondern es gebe in den nächsten sechs Jahren noch viel zu tun. Denn es gelte, Eppstein als lebendige, lebenswerte Stadt zu erhalten und weiter zu entwickeln.

Er sprach sich für den Grundsatz „Innenentwicklung vor Außenentwicklung“ aus. Denn er wolle nicht den Naherholungsbereich seiner Bürger zubauen, sondern allenfalls kleinere Abrundungen zulassen.
Schwerpunkte der Stadtentwicklung sind für ihn die Entwicklung der Ortsmitte Vockenhausen zu einem Zentrum mit Aufenthaltsqualität, der Ausbau des schnellen Internets mit Glasfaserkabeln in jedes Haus und der weitere Ausbau des Angebots an guten Betreuungsangeboten für Familien mit Kindern.

[Christian Heinz, Vorsitzender][05.12.2018]



Alle weiteren Beiträge finden Sie im Archiv.

 

zum Archiv der Jahre 2001 -2018


 

 

 
 
 

Koalitionsvertrag

Bundestag 2018-2021

Koalitionsvertrag 2018-2021

des Koalitionsvertrags

von CDU,CSU und SPD als PDF

 

CDUNet

Internes Mitgliedernetz der CDU Deutschland

 

   
Startseite der CDU Eppstein Fraktion der CDU Eppstein Stadtverband der CDU Eppstein Magistratsmitglieder der CDU Eppstein Termine der CDU Eppstein Archiv der CDU Eppstein Wahlergebnisse in Eppstein Kontaktinfos der CDU Eppstein Links der CDU Eppstein Impressum der Website cdu-eppstein.de Disclaimer der Website cdu-eppstein.de